Aragon 1.5 – Was ist neu?

Aragon Version 1.5 – bereiten Sie sich darauf vor, erstaunt zu sein!

Wir haben in den letzten Monaten unermüdlich daran gearbeitet, die Fähigkeiten unseres Aragon Masters zu erweitern! In diesem Artikel diskutieren wir die neuen Funktionen, die gerade veröffentlicht wurden.

Der Aragon Master wird bald erweiterte Fähigkeiten haben, von der Fähigkeit, mit den meisten Smart-Home-Systemen interoperabel zu sein, bis hin zur Bereitstellung der neuesten Dokumentation auf Knopfdruck und der Optimierung von Sprachbefehlen zur Feinabstimmung einzelner Geräte, um den Endbenutzer perfekt zu bedienen.

  1. Integration von Homebridge

Eine der wichtigsten neuen Funktionen unseres Aragon Masters ermöglicht die Interoperabilität mit jedem Smart-Home-Standard, vom bereits etablierten KNX-Standard bis hin zu Matter oder dem Apple Homekit.

Homebridge wurde von einer großen Anzahl von Plugin-Entwicklern und Hauptbeiträgern entwickelt. Es ermöglicht die Integration von Smart-Home-Geräten, die von Apples Homekit nicht unterstützt werden, in jede Smart-Home-Lösung. Benutzer können Homebridge auf dem Aragon Master installieren, um Zugang zu einer Vielzahl von Plugins zu erhalten, die für eine einfache Integration von Tausenden von intelligenten Geräten entwickelt wurden.

Die Auswahl in der Smart-Home-Welt ist plötzlich viel größer geworden!

Für weitere Informationen über Homebridge, klicken Sie auf den untenstehenden Link:

https://homebridge.io/

2. Aragon-Dokumentation jetzt in den Aragon Master integriert

Die Aragon-Dokumentation und Hilfe ist jetzt auf dem Aragon Master integriert. Das bedeutet, dass alle Informationen, die Sie benötigen, sofort zur Verfügung stehen. Auf dem Gerät finden Sie einen Spiegel der aktuellen Hilfedokumentation, der Historie und von NodeRed, die auch auf Github zu finden sind.

Schauen Sie sich das untenstehende Video an, um eine Demonstration der Benutzererfahrung zu sehen, die der neue Hilfe- und Dokumentationsservice auf dem Gerät bietet.

3. Optimierung der Sprachsteuerung

Die dritte Funktion, die wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung stellen, ist die Optimierung von Sprachbefehlen. Benutzer können jetzt Sprachbefehle feinabstimmen, indem sie Befehle ausschließen, die nicht nützlich sind, z.B. wenn das Gebäude keine Rollläden oder Jalousien hat, können die Befehle zur Steuerung dieser entfernt werden.

Sie können auch aus verschiedenen Modellen von Assistenten mit unterschiedlichen Befehlssätzen von „groß“, „mittel“ bis „klein“ auswählen. Ein Vorteil der Verwendung eines „kleinen“ Befehlssatzes könnte für einen Benutzer mit unklarer Aussprache sein. Da weniger Möglichkeiten zur Verfügung stehen, ist es weniger wahrscheinlich, dass der Smart Speaker den „falschen“ Befehl auswählt.

Schreibe einen Kommentar